Bürgerdialog in Wandlitz, Dienstag, 18. Februar, 19:00 Uhr, "Hotel Barnimer Hof", Am Markt 9, 16348 Wandlitz, René Springer & Steffen Kotré, MdB, Steffen John, MdL

Neujahrsempfang der Gemeinde Wandlitz

 

AfD-Ortsverband Wandlitz erstmals dabei!

 

Gute Stimmung in der voll belebten Kulturbühne "Goldener Löwe" in Wandlitz am Freitag, den 24. Januar 2020.
Der Bürgermeister Oliver Borchert hatte zum Neujahrsempfang der Gemeinde Wandlitz eingeladen.
Dem Auftakt mit gelungenem musikalischen Beitrag folgte eine gut strukturierte und zukunftsorientierte Rede des Bürgermeisters, in der er das Erfordernis des Zusammenhalts und der Zusammenarbeit der hauptamtlich Verantwortlichen, der Ehrenamtler (die er besonders würdigte) und der politischen Kräfte in der Gemeinde betonte.

Etliche seiner Schwerpunkte stimmen mit unseren Zielen überein. 

Wir werden den Bürgermeister beim Wort nehmen!

Abgerundet mit einem kulinarischen Buffet, war der Neujahrsempfang einfach gelungen.

Unsere Fraktion in der Gemeindevertretung  Wandlitz und unsere sachkundigen Bürger in den Ausschüssen waren fast vollzählig dabei!

Wir gestalten mit, wir bringen uns ein!

Norbert Bury
Vorsitzender der AfD-Fraktion in der Gemeindevertretung Wandlitz

 

gallery/photo_2020-02-11_20-09-58

Bürgermeister Oliver Borchert

gallery/photo_2020-02-11_20-10-18

T. Roscher, N. Bury, H.Bebensee,

A. Wagner, J. Dahler

AfD Wandlitz gegen Windkraftanlagen im Liepnitzwald
 
Wir stehen zu unserem Wort!
Am Sonntag, den 12. Januar 2020, führte die Bürgerinitiative "Hände weg vom Liepnitzwald" bei sonnigem Winterwetter eine kraftvolle Demonstration gegen geplante Windkraftanlagen im Liepnitzwald durch. Über 300 besorgte Menschen aller Altersgruppen brachten ihren Protest gegen die noch immer nicht aufgegebenen Pläne zum Ausdruck, eine Fläche von 15.000 Quadratmetern Erholungswald kahlzuschlagen, um hier Windkraftanlagen zu errichten. 

 

Diese Pläne gehen zurück auf eine längst enttarnte, weithin ideologisch dominierte Kampagne, die jedenfalls teilweise zu fatalen Ergebnissen geführt hat. Eine Sachdebatte, die nach Abwägung des Für und Wider im Einzelfall eine ausgewogene Entscheidung ermöglicht hätte, war oft nicht erwünscht. Kritische Stimmen wurden überhört oder mundtot gemacht.

 

Mit klaren Worten beschrieb Hans-Jürgen Klemm, Sprecher der Bürgerinitiative "Hände weg vom Liepnitzwald", die tatsächlichen Gefahren von Windkraftanlagen für Menschen, Tiere und die Natur. Zugleich beschrieb er eindrucksvoll, wie relativ gering der Nutzen der Anlagen oftmals ist.

 

Ärgerlich ist auch, daß bei dieser Politik einzelne Akteure zu der berühmten "Goldenen Nase" kommen, während "Otto Normalverbraucher" dieses über die Strompreise zwangsweise zu berappen hat.

 

Bemerkenswert ist weiter, daß der neu gewählte Wandlitzer Bürgermeister, Oliver Borchert, an der Demonstration für den Erhalt des Liepnitzwaldes teilnahm und mit klaren Worten zu dem Thema Stellung bezog.

 

Die AfD-Fraktion in der Gemeindevertretung Wandlitz nahm fast vollzählig an dieser wichtigen Kundgebung teil, unterstützt von weiteren Mitgliedern AfD-Ortsverbandes Wandlitz.

 

Von den Fraktionen der CDU und der SPD wurde niemand gesehen. 
Die Fraktion B.v.B. war gut vertreten.

 

Geradezu fatal: Von den Fraktionen Grüne und Linke, die noch vor der Bürgermeisterwahl vom 01. September 2019 populistisch die Ausrufung des Klimanotstandes in Wandlitz forderten und sich diese allzu durchsichtige "Greta"-Kampagne zunutze machen wollten, weit und breit nichts zu sehen!
Auch eine Frage der Glaubwürdigkeit! Das Wort Klimawandel strapazieren, doch wenn's um Bäume und ganze Wälder geht, dann fällt das wohl nicht darunter?

 

Norbert Bury

Vorsitzender der AfD-Fraktion in der Gemeindevertretung Wandlitz und des AfD-Ortsverbandes Wandlitz

17.01.2019

 

 

Presse: MOZ.de  Der Protest nimmt weiter zu

 

Hans-Jürgen Klemm in Aktion
Bürgermeister Oliver Borchert bezieht Stellung

Hans-Jürgen Klemm in Aktion

Bürgermeister Oliver Borchert

Beherzte Reden

Beherzte Reden

Aufmerksame Zuhörer

Aufmerksame Zuhörer

Es geht auch um die Zukunft unserer Kinder!

Es geht um die Zukunft der Kinder!

Axel Wagner & Norbert Bury

Axel Wagner und Norbert Bury

AfD-Ortsverband Wandlitz dankt Rettungssanitätern für ihren Einsatz Heiligabend 2019  Mit zwei Delegationen, mit dabei der Vorsitzende des AfD-Ortsverbandes Wandlitz Norbert Bury und sein Stellvertreter Axel Wagner, hat der Ortsverband dieses Mal den selbstlosen Einsatz der Rettungssanitäter in den Rettungswachen Basdorf und Zerpenschleuse gewürdigt.
Liebe Wandlitzer Bürgerinnen und Bürger,   der Rückhalt jeder Gesellschaft und die Basis jeder zukünftigen Entwicklung ist grundsätzlich in der Familie begründet.  Weihnachten ist in unserer Kultur das große Fest der Familien!
Sehr geehrte Unternehmerin, sehr geehrter Unternehmer, sehr geehrte Damen und Herren, leicht überrascht? Weihnachtspost von der Basis der AfD vor Ort in Wandlitz? Warum nicht? Ist doch einmal eine Alternative! So wie der gesunde Rückhalt jeder Gesellschaft und die Basis jeder zukünftigen Entwicklung grundsätzlich in der Familie begründet ist, so sind die Unternehmer vor Ort der Rückhalt und die Basis vieler Entwicklungen in unserer Gemeinde Wandlitz. Damit das so bleibt und Fortschritt gewinnt, müssen wir gemeinsam etwas tun! Manches in unserer Gesellschaft, auch hier vor Ort, ist einfach in eine Schieflage geraten. Wir sind am 26. Mai 2019 erstmals bei den Kommunalwahlen angetreten und haben aus dem Stand heraus in der Gemeinde Wandlitz für den Kreistag Platz 1 und für die Gemeindevertretung Platz 2 errungen. Bei der Bürgermeisterwahl am 01.09.2019 erreichten wir mit Norbert Bury in unmittelbarer Konkurrenz zur Amtsinhaberin und manchem politischen „Urgestein“ vor Ort Platz 3. Das alles haben wir aus eigener Kraft gestemmt. Finanzielle Mittel standen uns so gut wie gar nicht zur Verfügung. Mit Freude und Dankbarkeit haben wir diesen Wählerauftrag entgegengenommen, durchaus auch mit Respekt, denn er ist uns Verpflichtung! Und bei der Landtagswahl gewann unser Direktkandidat Steffen John das Vertrauen der Mehrheit unserer Bürgerinnen und Bürger und zog in den Landtag in Potsdam ein. Er wählte Wandlitz/Basdorf als Standort für sein Bürgerbüro. Damit sind wir auf drei Ebenen aktiv und gut vernetzt, insbesondere auch in den Fachausschüssen, und können regionale und überregionale Themen aufgreifen. Die Etablierten Parteien und andere Kräfte vor Ort haben es uns im zu Ende gehenden Jahr auch auf örtlicher Ebene nicht leicht gemacht. Das können Sie (demnächst wieder) auf unserer Internetseite nachlesen. Wir haben uns u. a. für die guten Rechte der Bürger gegen das vom NWA zu vertretende Unrecht eingesetzt und den sozialen Wohnungsbau auf die Tagesordnung der Gemeinde gebracht. Natürlich wird es dabei für die Etablierten manchmal unbequem, aber so verstehen wir unsere Gremienarbeit als Alternative. Wir bringen konstruktive Ideen und Vorschläge für unser Gemeinwesen ein. Nur der unvoreingenommenen, klaren Analyse der Probleme können tragfähige und nachhaltige Lösungen folgen. Für das Jahr 2020 haben wir uns vorgenommen, nun zügig mit Ihnen in Verbindung zu treten. Dazu haben wir mit unseren Fraktionen in der Gemeindevertretung und im Kreistag sowie mit unserem Landtagsabgeordneten bereits ein Konzept besprochen. Bevor wir da in die Umsetzung eintreten, würden wir Sie gerne einbeziehen. Das haben wir im Wahlkampf u. a. gesagt: - Mittelstandsförderung, keine Ansiedlung von Großindustrie - keine Erhöhung der Gewerbesteuer - Auftragsvergabe im Rahmen des Rechts an örtliche Unternehmen
Wir halten Wort! Wir haben einige selbständige Unternehmer in unseren Reihen, die Ihre Anliegen aus eigener Kenntnis verstehen. Wir bringen uns ein. Wir wollen keine Phantasieprojekte aus ideologischen Träumereien oder durchsichtigen Kampagnen. Unnötige oder unsinnige Transferzahlungen auf dem Rücken der Leistungsträger fördert keine Motivation. Wir streben eine realistische Entlastung der Leistungsträger an. Das lohnt sich auf Dauer für alle. Nennen Sie uns bitte Ihre Themen. Tragen Sie mit Ihren Ideen zu Lösungen bei. Bringen auch Sie sich ein. Gemeinsam werden wir das Beste für unsere Gemeinde daraus machen. Wir hoffen, daß Sie auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken können. Lassen Sie es in Ruhe im Kreise Ihrer Familien und Freunde in frohen und auch besinnlichen Stunden ausklingen. Und zu Silvester lassen Sie es doch mal so richtig krachen! Für das neue Jahr 2020 wünschen wir Ihnen und Ihren Familien viel Lebensfreude, Gesundheit, persönliches Glück und Wohlergehen sowie viel Erfolg mit Ihrem Unternehmen. Norbert Bury Thomas Roscher
gallery/bildschirmfoto 2020-01-17 um 19.18.13

Ihr AfD-Ortsverband Wandlitz

© 2019 AfD Wandlitz